el autor
Kollektivblog / Autor_innen.

Archiv Seite 4

Paper Works @ Circle Culture

Via Mail & Facebook:

Paper Works

Opening: 18th August 7pm
Hours: 19th – 2nd September 2011, Tue – Sat 12 – 6pm
Location: Circleculture Gallery

Circleculture Gallery is pleased to announce its upcoming group show Paper Works. The exhibition focuses on paper as a medium, its extensive variety and creative potential.

Paper is one of the oldest mediums in visual art and gained its most influence through techniques such as letter pressing and the graphic arts. Within the twentieth century paper’s role as a neutral carrier of paint and text decreased and instead it was the material itself that became of importance. Nowadays, especially amongst Urban Artists, paper has again become a significant medium, from graphic design and illustration, to silkscreen printing and wheat paste cut outs and posters in the streets.

Paper Works will showcase explorations of the medium from Christian Awe, Kelsey Brookes, Jaybo Monk, XOOOOX, Katrin Fridriks, Stefan Strumbel, Anthony Lister, Kevin Earl Taylor, Anton Unai, Marco Grassi, Various & Gould, Aaron Rose and Oskar. Through the presentation of different techniques and concepts this exhibition of paperworks makes one thing sure: paper works.

Doku von Banksy

Heute Nacht bei Nerdcore gepostet und sicher nur für kurze Zeit online: Eine Doku von Banksy über die Geschichte des Ungehorsams in der Öffentlichkeit (oder so ähnlich, habe selber noch keine Zeit zum Anschauen gehabt).

Druck Berlin – Screen Print Festival

Via Mail (hier eine Liste der beteiligten Artists): „27 + 28 August 2011
Druck berlin @ Stattbad Wedding

BERLINS TOP PRINTERS IN ONE ROOM
HUGE EXHIBITION OF SCREEN PRINTED ART
FULLY LOADED PRINT SHOP
WWW.DRUCKBERLIN.COM

On the 27th and 28th of August 2011 Berlin’s finest screen printers will come together under one roof to display their talents, collaborate with each other and showcase their work. Druck Berlin 2011 will be held at the Stattbad in Wedding and hosted by Berlin based screen printers ‚Mother-Drucker‘. (read on…)

ODISSEY 2011

TEC & ORILO aka. FASE aus Argentinien sind mal wieder zu Gast im Neurotitan. Ueber ihre kommende Ausstellung:

19.08.2011 – 03.09.2011

ODISSEY 2011
Choose your own adventure.
Different people, different systems, different cultures … Same bullshit!

Vernissage am 19.08.2011 um 19.00 Uhr mit DJ Obstsalat
aftershowparty im Eschschloraque Rümschrümp

(read on…)

Fokus Festival 2011 in Goerlitz

Auch dieses Jahr findet das FOKUS-Festival in Goerlitz statt (9.-11.September). Aus der Info-Mail: „Das „fokus Festival“ geht in diesem Jahr in Görlitz bereits in die sechste Runde. Der Second Attempt e.V. präsentiert direkt an der Neiße auch 2011 eine Plattform für junge Kunst und Kultur aus Deutschland und Polen. Am 10. September wird das Areal des Alten Schlachthofes im Stadtzentrum wieder zur Bühne für Skateboarding, BMX, Parkour und Breakdance, für Workshops, den Markt der Ideen, Präsentationen von Projekten und Initiativen aus der Region und vieles mehr. Dazu gibt es ein Musik zwischen Indie und Elektro u.a. mit 1000 Robota, A Forest, Twilite (Polen), Magnum 38, WO (Polen), DJ Kid Cut, Feelaz (Polen), MBeck oder Monomood – live und vom Plattenteller.

Eine Industriebrache als Spielplatz für Urbane Kunst

Urbane Kunst spielt beim fokus Festival schon immer eine zentrale Rolle. In den vergangenen Jahren waren viele internationale Künstler zu Gast und neben Streetart und Graffiti auch Visual Art, Projektionen und Installationen aller Art zu bestaunen. Und auch in diesem Jahr wird die Industriebrache wieder zum Spielplatz für eine Streetart Session u.a. mit b01grafik (Wroclaw, PL), Base 23 (Berlin), Benuz (Oaxaca, Mexico), CiahCiah (Wroclaw, PL), DKV Crew (PL), Duncan Passmore (GB), Este (Wroclaw, PL), Felix Almes (Leipzig), Irgh (Berlin), Jens Besser (Dresden), Jote (Kraków, PL), Kim Köster (Berlin), Martin Haufe (Leipzig), Mikołaj Rejs (PL), Osthood (Cottbus), Sam Crew (Berlin), Sichtbeton Crew (Dresden), Stefan Schwarzer (Halle), Tasso (Meerane), Urkel (Berlin) und XXcrew (Berlin).

Daneben wird 2011 eine neu erschlossene Fabrikhalle auf dem Festivalgelände in Farbe getaucht und als Gesamtkunstwerk gestaltet. Hier präsentieren z.B. (read on…)

Flipperkugeln im Aschenbecher

Das Neue Deutschland ueber Dave’s Skate-Skulptur vor‘m Bethanien:Flipperkugeln im Aschenbecher“.

Sichtbeton 2011 – Video&Vortragsabend

art inconsequence , painted train , abstract whole car
Heute abend gibt’s im Jugendhaus Prohlis die erste Veranstaltung des Sichtbeton 2011. Robert Kaltenhäuser stellt sein Buch ( mit Video ) „art inconsequence“ vor. Zuvor gibt es ein Preview vom Stuttgarter Video „Paranoid Places“. Der Vortrags&Videoabend startet mit einem Vortrag zum Buch „Muralismo Morte“. 18 Uhr gehts los. mehr infos zum Sichtbeton hier .

Die artbase 2011 war einfach toll !

action painting artbase 2011 grabowsee

Am Wochenende strömten unzählige Besucher über das Gelände der artbase2011 am Grabwosee.
Zappelnd am Abend, fotografierend am Tag, badend im See oder einfach nur geniessend zwischen der vielen Wandmalerei und Installation – die Besucher waren glücklich und konnten ein Kunstfestival geniessen, dass seines gleichen sucht. Mein Eindruck war – endlich mal ein Kunstfestival an dem sich jeder beteiligen kann und das eine grosse Zahl an Besuchern anzieht. Denn wenngleich Küntsler speziall eingeladen wurden, war es doch weiter möglich, während des Festivals auf der Brache zu malen – man hätte sich nur trauen müssen ;)

Was man seit vielen Jahren in Meerane mit der ibug offiziell praktiziert, mit 101 und 107 in Mailand illegal auf die Beine gestellt hat, nämlich Brachen zu öffentlichen Ausstellungshallen umzufunktionieren , hat in Grabowsee einen neuen Höhepunkt erreicht. Derart idyllisch gelegen, waren die alten Heilstätten am Grabowsee, einfach nur die ideale Kulisse für ein Kunstfest zu Wandmalerei auf Brachen.
Ein riesiges Danke an die Initatoren von go2know , die das Potential erkannt hatten und bis zum Ende mit voller Energie die artbase durchgezogen haben!

viele weitere Bilder der artbase2011 finden sich auf auf diversen Photostreams
bei Lucky Cat gibt’s zudem ne ganze Menge an action photos.

Natürlich hatte auch die artbase Probleme. So wurde in einige, wenige Bilder reingemalert, die ausgestellten Photos von Lucky cat gestohlen und der ein oder andere kam nicht damit klar, dass die Regel „Wer zuerst kommt ma(h)lt zuerst“ eine alte Wandmalerregel ist – es war genügend Fläche da und jeder konnte sich großflächig ausleben.

Nun hoffen wir alle, dass sich die Helfer des Festivals diese Woche erholen um sich an die Auswertung des Festivals zu machen.

Nur soviel sei verraten: Es ist wohl ein Katalog zur artbase2011 geplant.

Wer sich schon vorher in Buchform mit Malerei auf Brachen auseinandersetzen möchte, dem seien folgende zwei Bücher empfohlen
Out Of Sight – von Romany WG und Muralismo Morte – von meiner Wenigkeit