el autor
Kollektivblog / Autor_innen.

Suchergebnisse für 'stroke'

ANTHONY LISTER / The Berlin Experiment

Morgen (via FB): Thursday, June 9 · 8:00pm – 11:00pm // Projectroom // SChoenhauser Allee 8 Backyard

Tools, brushstrokes, spraypaint, electric guitar, doubts and hopes, hate and love, heroes on the walls, fallen dreams, questions and answers, visibles and invisibles – Mr. Lister will take the challenge to paint about, with and for Berlin. 6 days and 6 nights of permanent creativity, to be watched online and then concretely discovered on the very last day. 6 days and nights in the creative life of this unique artist, who is sharing his struggle with new materials, with jetlag and hangovers, who is driving us around town with his natural approach to Berlin and finally gives us back his wonderfull images of true versions of these unique moments.

We are very proud and happy to see you for the first strokes of this experiment with cold drinks and soft tunes .“

STROKE.ARTFAIR 2011

Via Mail: „Die STROKE.ARTFAIR – die weltweit erste Messe für Urban Art – präsentiert in der Zeit vom 26. bis 29. Mai 2011 ihre vierte Ausgabe in München.

Die STROKE.ARTFAIR wurde vor zwei Jahren mit dem Ziel gegründet, jungen Galerien und Künstlern aus dem Bereich der Urban Art einen professionellen aber besonders günstigen und fairen Einstieg in den Kunstmarkt zu ermöglichen. Über 25.000 Besucher in München und Berlin haben in den letzten zwei Jahren bewiesen, dass es einen grossen
Bedarf und vor allem ein grosses Interesse an Urban Art gibt.

Internationale Galerien und Künstlerkollektive, u.a. aus der Schweiz, Deutschland, Spanien, Italien, Polen, England, Brasilien oder den USA sowie weltweit bekannte Künstler, wie Roa, Herakut, Fin DAC, Claudio Ethos, Best Ever oder Alexandros Vasmoulakis, haben dazu beigetragen, die STROKE.ARTFAIR zu einem besonderen Kunstevent werden zu lassen.

Mehr als 40 internationale Galerien und Kunstprojekte bilden auch 2011 die (read on…)

STROKE2011 sucht noch Praktikant_innen

Via Mail: Wir brauchen noch Praktikanten!

Hast du Lust, uns während der STROKE.ARTFAIR Ende Mai zu unterstützen? Dann melde dich bitte per e-mail bei uns: info@intoxicated-demons.com

IDG in Muenchen / Stroke Warm-Up

Via Mail: „Das STROKE Warm-up am Donnerstag!

Es ist soweit! Am Freitag präsentieren wir im Rahmen des STROKE Warm-up unsere erste Gruppenausstellung in diesem Jahr. Wir würden uns freuen, Euch mit unserer Ausstellung im Kirsch & Co auf die im Mai folgende STROKE.ARTFAIR einstimmen zu dürfen.

ALEX-TV ueber Artaq & Stroke

Alex-TV ueber „Street ARt“ bzw. die Events ARTAQ und ab der 10. Minute ueber die Stroke.

ROA @ STROKE03 ²

Die zweite von ROA waehrend der STROKE03 in Berlin gemalte Wand (welche sich die letzten Wochen hinter einer Geruestplane versteckte) ist nun sichtbar:

1. Photo via STROKE03 @ Facebook
2. Photo via Just.Ekosystem // ..Bilder der ersten Brandwand.

Die Wand ist direkt am S-Bhf Schoenhauser Allee Ecke DaenenStrasse.

„Warum ich hier nicht mehr über UrbanArt schreibe […]“

„… aber trotzdem zur StreetArt-Messe STROKE.03 gehen werde“. So heißt ein Beitrag von Castor & Pollux, bei dem es um die inhaltliche Qualität von Urban Art geht bzw. viel mehr das Schwinden ebendieser Aussagekraft beklagt wird. Auf den Text folgte dann ja dieses Interview mit Marco Schwalbe , dem Initiator der Stroke. Auch wenn mit der Messe der aktuelle Anlass schon wieder vorbei ist, lädt der Text auf jeden Fall immer noch zum Nachdenken und Diskutieren ein.
Eigentlich ähnlich wie vor 5 Jahren der plakatierte Brief von Spair, der natürlich extremst polarisierte zwischen den Fraktionen Street Art und Writing, aber trotzdem im Kern einige Beobachtungen/Argumente enthielt, die man – so unbequem sie auch für Street Art Leute sein mögen – trotzdem überdenken sollte. Deshalb habe ich ihn hier noch einmal als Dokument seiner Zeit ausgegraben …

STROKE03 @ ARD Nachtmagazin

Via ILG.