el autor
Kollektivblog / Autor_innen.

Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Blog Umzug

THIS BLOG CONTINUES HERE: http://fk.1just.de/!

Aus kleineren technischen Gruenden und weil´s mal Zeit fuer eine Veraenderung ist, zieht dieser Blog nach 4 1/2 Jahren und insgesammt 5310 Beitraegen auf die neue http://fk.1just.de-Adresse um.

2 Karten fuer´s Berlin Festival 2011

JUST.BLOGSPORT verlost 2 Karten fuer das BERLIN FESTIVAL 2011! Einfach eine Mail schicken, die 20ste die bei mir eingeht gewinnt.

ES GIBT EINEN GEWINNER!! Danke an alle die mitgemacht und Mails geschickt haben.

Die Partei verschenk NPD-Plakat-Remixe

Via die Partei & Sonneborn: „Interessierte Linksfaschisten können sich diesen Samstag und Sonntag ab 12 Uhr in der PARTEI-Kampa in Berlin (Admiralstraße 17, Kreuzberg) ein NPD-Plakat abholen. Nazis zwecklos.“

SlutWalk Berlin / Interview mit Anne Wizorek

„Ich habe schon das Gefühl, dass man immer noch betonen muss, dass als Botschaft hinter den Slutwalks nicht steht: Wir gehen auf die Straße, weil wir sexy rumlaufen wollen. Das ist immer noch das erste, was falsch verstanden wird.“
Spannendes Interview (in Der Freitag) mit Anne Wizorek, einer der Organisator_innen des Berliner SlutWalk. Außerdem gibt es hier noch ein Video von Siegessäule TV, das die Stimmung von letztem Samstag einfängt.

SlutWalk Berlin, 2011

Hier sind Photos vom SlutWalk Berlin, bei dem am Samstag um die 3500 Leute mitgelaufen sind!

Doku von Banksy

Heute Nacht bei Nerdcore gepostet und sicher nur für kurze Zeit online: Eine Doku von Banksy über die Geschichte des Ungehorsams in der Öffentlichkeit (oder so ähnlich, habe selber noch keine Zeit zum Anschauen gehabt).

Sichtbeton 2011 – Video&Vortragsabend

art inconsequence , painted train , abstract whole car
Heute abend gibt’s im Jugendhaus Prohlis die erste Veranstaltung des Sichtbeton 2011. Robert Kaltenhäuser stellt sein Buch ( mit Video ) „art inconsequence“ vor. Zuvor gibt es ein Preview vom Stuttgarter Video „Paranoid Places“. Der Vortrags&Videoabend startet mit einem Vortrag zum Buch „Muralismo Morte“. 18 Uhr gehts los. mehr infos zum Sichtbeton hier .

Die artbase 2011 war einfach toll !

action painting artbase 2011 grabowsee

Am Wochenende strömten unzählige Besucher über das Gelände der artbase2011 am Grabwosee.
Zappelnd am Abend, fotografierend am Tag, badend im See oder einfach nur geniessend zwischen der vielen Wandmalerei und Installation – die Besucher waren glücklich und konnten ein Kunstfestival geniessen, dass seines gleichen sucht. Mein Eindruck war – endlich mal ein Kunstfestival an dem sich jeder beteiligen kann und das eine grosse Zahl an Besuchern anzieht. Denn wenngleich Küntsler speziall eingeladen wurden, war es doch weiter möglich, während des Festivals auf der Brache zu malen – man hätte sich nur trauen müssen ;)

Was man seit vielen Jahren in Meerane mit der ibug offiziell praktiziert, mit 101 und 107 in Mailand illegal auf die Beine gestellt hat, nämlich Brachen zu öffentlichen Ausstellungshallen umzufunktionieren , hat in Grabowsee einen neuen Höhepunkt erreicht. Derart idyllisch gelegen, waren die alten Heilstätten am Grabowsee, einfach nur die ideale Kulisse für ein Kunstfest zu Wandmalerei auf Brachen.
Ein riesiges Danke an die Initatoren von go2know , die das Potential erkannt hatten und bis zum Ende mit voller Energie die artbase durchgezogen haben!

viele weitere Bilder der artbase2011 finden sich auf auf diversen Photostreams
bei Lucky Cat gibt’s zudem ne ganze Menge an action photos.

Natürlich hatte auch die artbase Probleme. So wurde in einige, wenige Bilder reingemalert, die ausgestellten Photos von Lucky cat gestohlen und der ein oder andere kam nicht damit klar, dass die Regel „Wer zuerst kommt ma(h)lt zuerst“ eine alte Wandmalerregel ist – es war genügend Fläche da und jeder konnte sich großflächig ausleben.

Nun hoffen wir alle, dass sich die Helfer des Festivals diese Woche erholen um sich an die Auswertung des Festivals zu machen.

Nur soviel sei verraten: Es ist wohl ein Katalog zur artbase2011 geplant.

Wer sich schon vorher in Buchform mit Malerei auf Brachen auseinandersetzen möchte, dem seien folgende zwei Bücher empfohlen
Out Of Sight – von Romany WG und Muralismo Morte – von meiner Wenigkeit