el autor
Kollektivblog / Autor_innen.

Postings from Anartchy

The Invited Vandal

jens besser performance
Zur Ausstellungseröffnung von „The Invited Vandal“ musste das Publikum von aussen zusehen wie Jens Besser die Wände der Galerie „Bautzner69″ zuschmaderte. Der Ausstellungsraum blieb verschlossen. Um das Warten zu erleichtern wurde den Zuschauern Kaffee aus der Thermoskanne angeboten. Das Flair erinnerte an das Warten auf einen bemalten Zug im Bahnhof. Jens Besser betrat von Zeit zu Zeit die Galerie, verschwand jedoch immer wieder im Galeriebüro. Niemand konnte in direkten Kontakt mit ihm treten. Stefan Schwarzer dokumentierte die Aktion fotografisch. Weitere Fotos hier

Graffiti für’s Wohnzimmer – Wiispray …

wiispray
Was man nicht alles so erfinden kann. War ja nur ne Frage der Zeit, wann man mit Simulatoren wie Wii auch auf Heimwände schmieren kann. Hier kommt also wiispray .
Aus dem Pressetext: „Alles ist möglich, egal ob einen Zug im Yard malen oder einen Stencil anfertigen und diesen auf einer Häuserwand anbringen. Street Art und Graffitti im digitalen Zeitalter.“
Wer sich das mal in real anschauen will – heute abend in Leipzig bei der Mad again Partyreihe in der „Tille“

Ranzlow stellt in KOLONI aus

Rnazlows Installation im Tunnel eines U-Bahn Systems - Kinderkreidezeichnung, Spielzeug,vieles mehr

Ranzlow stelllt in KOLONI aus. Der in Zentraleurope angesiedelte Ranzlow wird eine Serie an Interventionen und Zeichnungen im öffentlichen Raum , dokumentiert mit Fotos, vorstellen. Eröffnung 17. Sepetmber – 20 Uhr in KOLONI Torgauer Strasse 40 – Dresden/Germany
Ranzlow’s Show ist gleichzeitig die letzte Ausstellung in KOLONI. Der Off-space verabschiedet sich aus dem offiziellen Ausstellungsraumgedränge. Meine Wenigkeit wird verstärkt im öffentlichen Raum tätig werden und Kata Huszár möchte sich auf die eigene Arbeit konzentrieren. Wir danken unserem zahlreichen Publikum und der Presse für für positive Resonanz und wünschen anderen Off-spaces , wie z.b. c.rockefeller, bautzner69, idee01239, geh8, riesa-efau, weiterhin viel Erfolg – man sieht sich sicherlich bei der ein oder anderen Ausstellungseröffnung.

neue Arbeiten von Sauger

sauger drei rote rohre kommen aus dem guli raus
der Leipziger Sauger hat wieder ein paar feine Arbeiten auf seinem foto account hochgeladen. Neben der oben zu sehenden Arbeit gibt es Fotos einer Aktion die Teil von „public con temporary“ war – einer Serie an Werken den zum dresdner Stadtfest. Fotos gibt’s hier

Sichtbeton Wandmaltage

sichtbeton wandmaltage plakat

Sichtbeton
Prohliser Wandmaltage

Wir malen uns die Welt
wie sie uns gefällt …

Vom 6. bis 8. August trifft urbane Kunst auf kahle Wände im Dresdner Osten.
Der öffentliche Raum wird zur Leinwand junger Street Artsits.
Mit Farbe, Installationen und Plakaten rücken die Aktivisten dem tristen Plattenbaugebiet zu Leibe. (read on…)

Fokus Festival 2010 – Here we go !

other and 1010 in görlitz

Fokus Festival 2010 – Here we go !

Auch in diesem Jahr wird es in Deutschlands östlichstem leerstehenden Schlachthof jede Menge Wandmalaktion geben.
Das Görlitzer FokusFestival läd wieder StreetArtist, Brachenmuralisten und Writer zum gemütlichen Paint, Party & Relax Wochenende ein.
Vom 10-12.9. 2010 geht’s rund rund ums Nostromo.
Schon im letzten Jahr konnte sich das spontane Line-Up sehen lassen. Saddo aus Rumänien, Other aus Kanada, Sainer&Bezt aus Lodz, 1010, Zonenkinder,Koolski und Glaze aus Hamburg, Syru aus Leipzig und Jens Besser aus Dresden wären nur einige Namen.
Auch in diesem Jahr baut das Fokus Team auf Unterstützung der Malerbrigaden um das MMMG (Muralismo Morte Museum Görlitz) zu vervollständigen.

Alle Interessierten können sich unter graffiti@fokusfestival.eu informieren und anmelden.

PS : Auch in diesem Jahr gibt es wieder die beste VeganVersorgung im sächsichen Osten, ein feines Party-line-up und den patentierten FOKUS-zum-Pennplatz-Fahrservice ….

mehr Infos zum Fokus Festival hier

Bilder vom letzten Jahr hier

Fotos der Eröffnung von „about the nightshift“

van laak about the nightshift exhibition
Erste Fotos der Ausstellung „about the nightshift“ in Dresden.
Die Ausstellung läuft noch bis 11. Juli .Weitere Bilder der Ausstellungseröffnung hier.

John Fekner – oder die Geburt des überdimensionalen Schriftstencils

john fekner last hope
Als ich vor ein paar Monaten auf John Fekners Arbeiten aufmerksam wurde (Danke an Don und seine tolle Bibliothek) blieb mir sie Spucke im Hals stecken. Da hat einer 1980 Schriftschablonen gesprüht – an Stellen wo man heute Roller tags findet, in wunderbaren Zusammenhängen mit urbaner Umgebung. Mich wundert das ich bis heute wenig über Ihn auf Street Art verbundenen Seiten gefunden habe. Heute habe ich zufällig seine Website gefunden und das als Anlass genommen ihn hier zu posten…

eine Sammlung von John Fekners frühen Schriftschablonenarbeiten hier