OZ Gerichtsurteil im SPON & in der TAZ

Und auch die TAZ und der Spiegel berichten ueber OZ und das heutige Gerichtsurteil (Danke Phillip):

„(..) „Ich kann nicht beurteilen, ob das was Herr F. macht, Kunst ist. Es ist mir auch egal“, sagt Richterin Heike Valentin in ihrer Urteilsbegründung. Kunst könne sich nun einmal nicht über das Eigentumsrecht hinwegsetzen. Dann rechnet sie minutiös vor, welches Vergehen wie viele Tage im Gefängnis zur Folge hat. Von einer der hinteren Zuschauerreihen ist ein deutliches „Pfui“ zu hören. Auch heute sind die OZ-Fans ins Gericht gekommen. (..)“

Link:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • HackerNews
  • StumbleUpon
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Netvibes
  • Technorati