FREE OZ auf der 18h-Demo am 1.Mai in Berlin

Via Streetfiles: „Lasst die Finger von OZ – denn wir werden unsere Finger nicht von euren Wänden lassen!

In Hamburg läuft seit Februar 2011 ein Prozess gegen OZ. Dreissig einzelne Ermittlungsverfahren werden gebündelt um den 61-jährigen erneut in den Knast zu bringen. Seit 30 Jahren setzt OZ seine Zeichen in Hamburg. Tags, Smileys, riesige Pizzas – in der Hansestadt ist an OZ nicht vorbeizukommen.

Doch auch die Ermittlungsbehörden sind ihm am Arsch. 12-köpfige Observationsteams, zahlreiche Verfahren wegen Sachbeschädigung und mittlerweile 8 Jahre Knast kriegen OZ nicht ruhig und das ist gut so!

OZ Bildsprache ist anders als die des klassischen Graffitis. Aber er verfolgt mit überzeugender Konsequenz das Ziel, die Stadt bunter, und damit auch im Sinne von Graffiti als urbaner Kommunikationsform, lebenswerter zu machen!

Neben guter Öffentlichkeitsarbeit und juristischer Unterstützung braucht OZ den Support der Straße – also vergesst den kleinen King nicht wenn ihr raus geht!

Freiheit für OZ!“

Link:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • HackerNews
  • StumbleUpon
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Netvibes
  • Technorati

3 Antworten auf “FREE OZ auf der 18h-Demo am 1.Mai in Berlin”


  1. Gravatar Icon 1 YEAH 05. Mai 2011 um 15:09 Uhr

    support your local Graffiti Hero!

  2. Gravatar Icon 2 just 06. Mai 2011 um 13:14 Uhr

    Das arabische Wort im HIntergrund auf dem Banner der ALB ist uebrigens YALLAH. Also Los, oder AUf gehts.

  1. 1 Free OZ – Die Stadt für Alle! « Berlin based Streetart / Urban-Art Blog Since 1984 Pingback am 08. Juni 2011 um 21:47 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.