Sind wir nich alle ´n bisschen OZ?

VandalCafe 4: OZVoll Laser, das Wochenende: am Freitag der Frühjahrsputz und am Samstag dann gleich: PODIUMSDISKUSSION mit OZ + FRIENDS & AUSSTELLUNGSFINISSAGE & SOLIVERKAUF (Anwälte, Recht-auf-Stadt-Aktivisten, Jürgen Große, Sprüher aus Hamburg und Berlin). VandalCafé #4 / SAMSTAG / 26.03. / 19uhr / Café Wendel / Schlesische Straße 42 / Berlin-Kreuzberg
mehr Infos: VerunstaltungsBlog

„Ältester Graffiti-Künstler Deutschlands”, „Graffiti-Opa” und „Schlimmster Stadt-Verschmierer” Hamburgs – die Titel zeigen die wilden Fantasien, die sein Name bei Boulevardzeitungen und Graffitiszene gleichermaßen auslöst: OZ. Das VandalCafé lädt im vierten Teil seiner Verunstaltungsreihe ein, über das Phänomen OZ zu diskutieren. Anlass ist das derzeit laufende Gerichtsverfahrens gegen den 61-jährigen Walter F. aus Hamburg, der bereits 8 Jahre im Gefängnis war und jetzt vielleicht schon wieder 2 Jahre muss. Deshalb steht auch ein großer Soli-Verkauf an, dessen Einnahmen für den Prozess und die Öffentlichkeitsarbeit von OZ verwendet werden.

Link:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • HackerNews
  • StumbleUpon
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Netvibes
  • Technorati

2 Antworten auf “Sind wir nich alle ´n bisschen OZ?”


  1. Gravatar Icon 1 Marek 22. März 2011 um 0:06 Uhr

    Wär´n wir nicht alle gern ein bisschen OZ?

  2. Gravatar Icon 2 WSJ 22. März 2011 um 16:27 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.