Der Zauber von OZ

Die HipHop-Szene feiert ihn als Helden, der Staatsanwalt hält ihn für krank: Mit Tausenden von Graffitis hat Street-Artist OZ seit 1977 Hamburg verziert, nach insgesamt acht Jahren Knast steht er wieder vor Gericht. Wo endet Kunst im öffentlichen Raum, wo beginnt Sachbeschädigung?

Bericht über den Hamburger Sprayer-Mythos HIER auf Spiegel Online

Link:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • HackerNews
  • StumbleUpon
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Netvibes
  • Technorati

1 Antwort auf “Der Zauber von OZ”


  1. 1 OZ: der kleine King lebt! | *urbanshit.de Pingback am 04. Februar 2011 um 13:51 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.