Das Goldene Stück 2009

Prost verleiht „das goldene Stueck Scheisse 2009″ an die Firma CityGroove. Diese faellt seit Jahren damit auf Streetart 1 zu 1 abzufotografieren um damit dann Geld durch Postkarten, Kuehlschrankmagnete u.ae. zu machen.

Link:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • HackerNews
  • StumbleUpon
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Netvibes
  • Technorati

12 Antworten auf “Das Goldene Stück 2009”


  1. Gravatar Icon 1 :mente: 27. Januar 2010 um 1:33 Uhr

    imPRESSum:

    XXX

  2. Gravatar Icon 2 Various & Gould 27. Januar 2010 um 19:47 Uhr

    Jetzt verkauft Citygroove.de schon Poster mit unseren Postern drauf … Wie krass ist das denn?

  3. Gravatar Icon 3 Yippie yeayea 27. Januar 2010 um 20:18 Uhr

    Bald kommt Alias Strandtuch und Emess Stringtanga.

    das ist krass… :D

  4. Gravatar Icon 4 citygroove 01. Februar 2010 um 16:15 Uhr

    Hallo Leute,

    hier ist Fa. Citygroove

    sagt mal, was war denn das für ein Kindergartenverhalten am Wochenende? Mann oh Mann, na ja ins Haus einzudringen und den Briefkasten zu bemalen…also, da sag ich nur, hey wie kreativ von Euch.

    Nur mal ganz kurz einiges klargestellt….
    Es ist wohl bei dem ein oder anderen der Eindruck entstanden, dass man mit z.B. Postkarten mit Street Art Motiven voll die Kohle machen kann, also ganz falsch gedacht Leute. Die paar Cent die sich aus den Verkäufen der 4-5 Läden in Berlin ergeben, würden dem einzelnen nicht einmal ein Eis am Stiel bringen. Vielleicht denkt der ein oder andere, hey der macht ja mit meinen Sachen Geld, aber wenn das so wäre, würdet Ihr selbst Geld damit verdienen. Ich denke das seht Ihr an Euren eigenen Verkäufen bei Ausstellungen usw.
    Die Fotografie ist ein Hobby, worin ich etwas Zeit und Geld investiert habe, aber sicherlich nicht um mein Leben damit zu finanzieren. Die Postkarten usw. dienen einfach dazu, ein paar Touristen glücklich zu machen. Aber echt gesagt will das bisher kein mensch haben!!!!! Echt mal.
    Also ist es tatsächlich falsch gedacht und leider werden auch hier Eure Hoffnungen von großen Verkäufen & bla bla bla, leider voll enttäuscht werden. Seht es doch einfach als absolut kostenlose Werbung an oder nutzt den Stand der Dinge und macht selbst was draus. Ganz einfach. Bessere Wege kann keiner für Euch pflastern, als die wenigen Personen, die irgendwelche Artikel mit Street Art machen und verkaufen, ob das nun Postkarten oder Bücher sind. Abgesehen davon, verkauft sich mittlerweile auch nur noch eine anstatt 5 Postkarten. Vielleicht liegt es daran, dass das Thema Street Art bald ausgelutscht ist?! Tja, so ist es.
    Ihr könnt es ja selber testen, wenn Ihr Eurer Zeug verkaufen möchtet, dann können wir das gerne für Euch versuchen. Einfach fragen.
    Und wenn Ihr wollt schaue ich mal nach, sich was von dem einem oder anderen von Euch verkauft hat. Die 5 Cent kann er sich abholen kommen oder ich überweise es!
    Aber die viel bessere Variante finde ich, anstatt dies zu tun, wird ein Teil der Einnahmen am Ende des Jahres für gute Zwecke gespendet. Wer das nicht gut findet, dem ist nicht mehr zu helfen….oder?!
    Es würde ja am Ende nicht funktionieren, wenn man jemanden bezahlt, damit er Vandalismus betreibt, also geht’s bevorzugter Weise an Menschen, die Hilfe brauchen!

    Wenn ich tatsächlich Kohle damit machen wollte, dann hätte ich den unglaublich vielen Anfragen der Hausbesitzer ausgeholfen, die viel Geld geboten haben, Eure I.P.’s & Eure Namen weiterzugeben. Ja all das kann man heute auch erfahren und abspeichern und Eure Namen sind eh bekannt. Das hätte sich absolut rentiert. Und man müsste sich nicht den Schwachsinn anhören, lesen und belästigen lassen.
    Aber es kann in Zukunft auch anders gehen, die Anlage und Häuser sind Videoüberwacht. Jeder der seinen Schabernack hier treibt, ist dann halt auf Video. Und weitere Belästigungen werden der Polizei mitgeteilt. Ganz simple. Gebt das an die Schwachmaten weiter, die meinen nachts Sturm klingeln zu müssen oder hier Sachen an die Briefkästen zu malen oder was auch immer. Kommt das nächste Mal etwas früher, dann gibt’s paar Bonbons!
    Leute wer eine Reaktion auf eine Aktion möchte, kann diese in Zukunft haben. Aber nur zur Info, es ist eh fast nie jemand unter der Adresse, den Ihr stören könnt. Aber lasst die Nachbarn und fremden Leute in Ruhe. Aber wenn Ihr bevorzugter Weise ein aggressives Verhalten an den Tag legen wollt, wird das Ganze auch rückwärts losgehen.
    Aber bitte hört endlich auf die Opfer zu spielen, ja?!

    Also, nimm Du bitte umgehend den Namen und Adressen aus Deinem Blog. Sonst werde ich umgehend eine Verfügung und Sperre Deines Blogs wegen Aufhetzte durchsetzen! Das muss ja nicht sein?!

    Ein frohes neues Jahr und legt mal etwas weniger Aggressivität an den Tag, dann lebt sich’s eventuell auch schöner miteinander!

  5. Gravatar Icon 5 just 01. Februar 2010 um 16:45 Uhr

    Oh, mal ganz langsam! Adresse oben ist ausgeX´t.

    Hier der Link zum Impressum von Citygroove: http://citygroove.de/impressum.php4

  6. Gravatar Icon 6 Yanah 01. Februar 2010 um 17:30 Uhr

    hui, in der rigaer str. da wirds wohl noch ne weile laut sein

    :d

  7. Gravatar Icon 7 The Pee 03. Februar 2010 um 11:15 Uhr

    Vor ein paar Jahren hat ein großer Textildiscounter Fotos von Wänden von mir auf T-Shirts gedruckt und deutschlandweit verkauft. Ich kann jedem nur raten, sich in solchen Fällen einen Anwalt für Urheberrecht zu nehmen, es lohnt sich. Natürlich fallen auch Bilder die im öffentlichen Raum entstanden sind unter Urheberrecht! Also, wenn Eure Sachen dabei sind, Anwalt beauftragen, ihr werdet Recht bekommen!!!

  8. Gravatar Icon 8 Ferdi Pretzke 04. Februar 2010 um 12:56 Uhr

    „Natürlich fallen auch Bilder die im öffentlichen Raum entstanden sind unter Urheberrecht! Also, wenn Eure Sachen dabei sind, Anwalt beauftragen, ihr werdet Recht bekommen!!!“

    Ja, ABER … bevor Ihr in den Streit zieht, rechnet vorher die Kosten in Eurem konkreten Fall gegeneinander auf! Ein paar hundert Euro, die Ihr mit den Urheberrechten verdient, stehen schnell ein paar TAUSEND Euro gegenüber, die für Sachbeschädigung oder Reinigungskosten fällig werden. (Wir reden hier über Street Art, die NICHT vorher mit dem Bezirk, der Gemeinde oder dem Immobilienbesitzer abgestimmt wurde, richtig?)

  1. 1 Neues vom Fall Citygroove « Berlin based Streetart / Urban-Art Blog Since 1984 Pingback am 01. Februar 2010 um 16:57 Uhr
  2. 2 . das goldene stück « gaby berger und ich Pingback am 07. Februar 2010 um 19:25 Uhr
  3. 3 . das goldene stück « gaby berger und ich Pingback am 07. Februar 2010 um 19:30 Uhr
  4. 4 Das Goldene Stück 2010 « Berlin based Streetart / Urban-Art Blog Since 1984 Pingback am 16. Dezember 2010 um 19:12 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.