Lack auf Wand, ach noe…

Anfang September findet in Regensburg das „Lack auf Wand“-Festival, unter Schirmherr Christian Schlegl (Fraktionsvorsitzender der CSU Regensburg) statt. Moment.. CSU? Graffiti-Festival? WTF?!

Im About heisst es dann noch: „Es ist Zeit den Fluss und die Konstante weiterzuentwickeln, und eine ganze Woche dem zu widmen, was Graffiti wirklich ausmacht (..)“ lol (via).

Link:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • HackerNews
  • StumbleUpon
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Netvibes
  • Technorati

5 Antworten auf “Lack auf Wand, ach noe…”


  1. Gravatar Icon 1 olympiquetango 14. August 2009 um 12:35 Uhr

    traurig traurig, wenn jetzt schon graffiti von „denen“ instrumentalisiert wird. und noch trauriger, wenn sich pseudo mitglieder der community instrumentalisieren lassen.
    was hat sich der herr schlegl nur dabei gedacht? „die jungen muss ich ansprechen, ja genau. was ist denn hip und cool? pass auf ich mach folgendes: ich mach was mit diesen sprühern, wie nennt man die gleich wieder? wurst, das sagt mir dann schon jemand. genau, das kommt dann super an, weil damit keiner rechnet. das bringt wählerstimmen.“ und siehe da, die ersten dummen, die da mitmachen haben sich scheinbar schon gefunden. dieses plumpe, „wir machen des jetzt so wieder der obama“ regt nur noch auf. das ist wie billiger, erkaufter sex. für herrn schlegl ist diese schirmherrschaft ist sicherlich orgastisch „yes i cum“…

  2. Gravatar Icon 2 just 03. September 2009 um 4:12 Uhr

    Immerhin hat das Projekt Lack auf Wand einen positiven Nebeneffekt. Die jungen Sprayer in Regensburg sollen aus der Illegalität geholt werden..

    http://www.tvaktuell.com/default.aspx?ID=846&showNews=509207

  3. Gravatar Icon 3 Rayk 05. September 2009 um 19:16 Uhr

    Schlegel sei Dank! :d

  1. 1 CSU & Streetart aka. Lack auf Wand « Berlin based Streetart / Urban-Art Blog Pingback am 20. August 2009 um 3:19 Uhr
  2. 2 Events im September « Berlin based Streetart / Urban-Art Blog Pingback am 29. August 2009 um 14:14 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.