Privatisierungsstopp der brandenburger Seen

Danke Chris: Liebe Leute, die Privatisierung der Brandenburger Seen steht an, klammheimlich still und leise, und wenn wir, als Allgemeinheit, jetzt nicht reagieren, verpassen wir die Möglichkeit, überhaupt etwas dagegen tun zu können.

Eine Möglichkeit, die wir immerhin haben und unbedingt nutzen sollten!! Es gibt eine Petition im Bundestag – bis 24.7. kann man „digital“ unterschreiben. Leider erst anmelden, anders gehts nicht.

50 000 Unterschriften für den Erhalt der Brandenburger Seen für uns alle, ist ein erreichbares Ziel! Wer Zeit und Muße hat, kann sich im Forum informieren oder auch an der Diskussion beteiligen.

Genaueres findet ihr unter dem nachstehenden Link.
Also unterschreibt bitte und sendet den Link / die Mail weiter.

Zur Petition:
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=4525*

Thema: Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH – Verzicht der weiteren
Privatisierung von Gewässern
Hauptpetent: Preuß, Carsten
Ende Mitzeichnungsfrist: 24.07.2009

Link:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • HackerNews
  • StumbleUpon
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Netvibes
  • Technorati

1 Antwort auf “Privatisierungsstopp der brandenburger Seen”


  1. Gravatar Icon 1 just 27. Juli 2009 um 11:54 Uhr

    http://www.taz.de/regional/berlin/aktuell/artikel/1/gescheiterte-seen-petition/

    Gescheiterte Seen-Petition

    Die Onlinepetition, die sich unter anderem gegen den Verkauf des Mellensees richtet, hat noch kräftig zugelegt – doch die Quote wurde verfehlt. Der Initiator sammelt weiter.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.