C215 – Stencil History X

Rundmail mit Pressetext zu C215´s Ausstellung in Berlin in der ATM- und der Intoxicated Demons Gallery (Vernissage: 13.2.09):

„Der französische Künstler C215 alias Christian Guemy zählt neben Streetartgrößen wie JR oder Blek le Rat zu den bekanntesten Vertretern der französischen Street-Art Schule.

c215 atmSeit Jahren bereist C215 die ganze Welt um seine unverwechselbaren Schablonen-Portraits in den Suburbs von London, den Strassen von Neu Dehli oder den Favelas Brasiliens zu hinterlassen. Christian Guemy portraitiert dabei mittels seiner detaillierten Pochoirs die Opfer unserer Gesellschaft – manisch schneidet er bei jedem seiner Stops dutzende fotorealistische Konterfeis von örtlichen Flüchtlingen, Bettlern, Waisen oder Strassenkindern. C215 rückt damit nicht nur diejenigen, die sich sonst nur am Rand unserer urbanen Gesellschaft bewegen in das Zentrum seiner Kunst sondern auch in den Mittelpunkt unseres Bewusstseins. Das Spektrum der Arbeiten Christian Guemys ist dabei so gross, dass es glatt für 2 oder 3 Galerien reicht – daher zeigt C215 zeitgleich in der Brunnenstrasse in Berlin-Mitte und am Oranienplatz in Kreuzberg einen Ausschnitt seiner aktuellen Werke aus aller Welt.

Parallel präsentiert C215 in der Doppelausstellung „C215 – Stencil History X“ nicht nur eigene Werke, sondern fungiert zeitgleich als Kurator einer Show, die zudem weitere wichtige Vertreter der „Ecole de pochoir Parisienne“vorstellt.

Denn die weltweite Popularität des Streetart Künstlers Christain Guemy bergründet sich nicht nur auf seine eigenen Arbeiten, vielmehr ist C215 seit Jahren einer der herausstechendsten französischen Aktivisten – der sich massiv für die Street Art Szene in Frankreich einsetzt und mit einer über 200 Künstlern starken Kollektive Ausstellungen in allen Teilen der Grande Nation organisiert. Sein letzter Coup ist die Veröffentlichung des Buches „Stencil History X“, mit dem er vesucht, der wachsenden Szene der Stencil-Künstler eine Pattform zu bieten. ATM Gallery und die INTOXICATED DEMONS GALLERY präsentieren ab dem 13. Februar 2009 in der Doppelausstellung „Stencil History X“ einen umfassenden Einblick in die Arbeiten von C215 sowie einer Reihe französischer und internationaler Stencil-Künstler.

Stencil History X – C215
13.02.09 – 13.03.09
opening 13th February 2009, 7pm

ATM Gallery
Brunnenstr.24
10119 Berlin Mitte

open tuesday – saturday
12 – 7 pm
www.atmberlin.de

INTOXICATED DEMONS GALLERY
Naunynstrasse 46
10999 Berlin
http://www.intoxicated-demons.com

Link:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • HackerNews
  • StumbleUpon
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Netvibes
  • Technorati

6 Antworten auf “C215 – Stencil History X”


  1. Gravatar Icon 1 ALIAS 28. Januar 2009 um 12:28 Uhr

    :d super….

  2. Gravatar Icon 2 just 04. Februar 2009 um 10:43 Uhr

    Der ID-Newsletter:

    Im Februar kommts dick!
    Die INTOXICATED DEMONS GALLERY
    präsentiert in einer Kooperation
    mit der ATM GALLERY Berlins größte
    Streetartausstellung innerhalb einer
    Galerie.
    Am 13. Februar ab 19 Uhr eröffnen
    beide Galerien zeitgleich die Show
    „C215 – Stencil History X“.

    INTOXICATED DEMONS GALLERY in
    cooperation with ATM GALLERY is proud
    to present Berlins biggest streetart
    exhibition inside gallerywalls.

    The show „C215 – Stencil History X“
    will be open on february 13th from
    7 pm at the same time in both galleries.

    C215 ist sicher neben Blek le Rat und
    JR einer der bekanntesten französischen
    Streetartists und präsentiert das
    erste Mal seine Arbeiten in Berlin.
    Nebenbei kuratiert er die Sammlung
    „Stencil History X“

    Next to Blek le Rat and JR – C215 is
    probably one of the most well known
    streetartist from France. It’s his
    first show in Berlin. Beside his own
    work he will showing a huge selection
    of the finest stencilwork in todays
    streetart.

    In der Secret Gallery präsentieren wir
    den italienischen Künstler PIXELPANCHO.

    Ausstellungsempfehlung:
    Circle Culture Galerie präsentiert
    Charlie Isoe – Will be home late,
    leave the light on.

    Charlie Isoes Arbeiten basieren meist
    auf persönlichen Erfahrungen und
    Beobachtungen, die er in seinem
    unmittelbaren Umfeld macht. Mit sechzehn
    Jahren brach er die Schule ab, um in die
    Welt des Graffitis, Skateboardings und
    Reisens einzutauchen und ein Leben auf
    der Straße führen (…) Seine Arbeiten
    sind auf den Strassen von Australien,
    Thailand, Slowenien, Kroatien, Bosnien,
    in der Tschechischen Republik sowie in
    Deutschland zu sehen.

    Circle Culture Gallery presents:
    Charlie Isoe – Will be home late,
    leave the light on. Charlie Isoe’s pictorial
    compositions are based largely on his
    personal experiences and observations he
    makes of his immediate social surroundings.
    Isoe left school at the age of sixteen
    and immersed himself in a world of graffiti,
    skateboarding, travel, and life on the streets
    (…)For the last three years, Isoe has been
    living in Europe as a freelance artist,
    observer and wanderer. His work has been seen
    on the streets of Australia, Thailand, Slovenia,
    Croatia, Bosnia, Czech Republic and Germany.

  1. 1 c15 Ausstellung ATM-Flyer « Berlin based Urban-Art / Streetart Blog Pingback am 07. Februar 2009 um 3:02 Uhr
  2. 2 c15 / StencilHistory X « Berlin based Urban-Art / Streetart Blog Pingback am 13. Februar 2009 um 0:26 Uhr
  3. 3 white cube « public art critique Pingback am 02. März 2009 um 20:33 Uhr
  4. 4 Events im Maerz « Berlin based Urban-Art / Streetart Blog Pingback am 02. März 2009 um 23:57 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.