Urban Script / Streetart & Kapitalismuskritik

Das naechste „Urban Script“ zum Thema Streetart & Kapitalismuskritik:

„Street Art wird oft als widerständige Kunst rezipiert, die Konsum kritisch reflektiert. Andererseits wird Street Art Kommerzialisierung vorgeworfen. Der Vortragstreetart und kapitalismuskritik beleuchtet das Wirken der New Yorker Gruppe Splasher. Mit Farbbeutelanschlägen auf die Werke namhafter Street Artists und einem Bezug auf die Situationistische Internationale machte die Gruppe ab 2006 auf sich aufmerksam. Aus ideologiekritischer Sicht wird die Theorie und Praxis von Splasher beleuchtet und die Ökonomie von Street Art untersucht.“

von Hans Christian Psaar / 12.03.2008 in Dresden
Mehr Infos auf AK-47.de

Link:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • HackerNews
  • StumbleUpon
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Netvibes
  • Technorati

2 Antworten auf “Urban Script / Streetart & Kapitalismuskritik”


  1. 1 Streetart & Kapitalismuskritik / mp3Zentrale auf dem Schrottplatz Pingback am 20. März 2008 um 23:28 Uhr
  2. 2 Blog » Blogarchiv » Streetart & Kapitalismuskritik Pingback am 26. August 2008 um 14:19 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.