Graffiti for God

Letzten Sommer auf dem „Planet Prozess“ in Berlin schon ausgestellt, jetzt auch im Netz und User_innen-kompatibel: „Graffiti for God“ – ein auf Google-Maps basierendes, Rooftop, Polizeiwachen, CCTV´s und anderes, lokalisierendes „Community-Tool“! Einfach ausprobieren ;-) *

graff 4 god

..Infos & Links aus der Rundmail:

Dear Prophets,

„Graffiti for God“ is a city map Mashup about Graffiti, Goggle and God based on Google Maps. It primarily locates flat roofs at East Berlin’s center and reinterprets them as skyward scriptures for graffiti „authors“. In addition several other categories of locative context are depicted and correlated: police stations, hospitals or monitored areas (cctv, vigilantes, etc.) as well as religious institutions (churches, graveyards, …).

The idea of mapping roof graffiti was inspired by „Wax+“ and „Nemo“, whose piece can already be seen on Google Maps in the Centre of Berlin. In the style of medieval maps where Jerusalem often stood at the centre of the geographical drawings and God as the heavenly observer from above, this piece marks the centre of „Graffity for God“.

Put in a light box of about 1 × 2 m in size, the map was part of the international street art exhibition „Planet Prozess“ that took place over summer 2007 in Berlin-Kreuzberg.

An online version is now also available at www.graffitiforgod.org. It invites everyone to work collaboratively on „Graffiti for God“.

For further information, pictures and links please go to
http://incom.org/code/projekte/projekt_anzeigen.php?4,608,0,0,0,612
http://www.graffitiforgod.org/blog/
http://www.graffitiforgod.org

I hope you enjoy my project and I certainly would be happy about you spreading the word !

God speed you!
Lars **

*edit: Es gibt jetzt eine neue Kategorie mit Namen: „Student_innen-Kram“!

Link:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • HackerNews
  • StumbleUpon
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Netvibes
  • Technorati

2 Antworten auf “Graffiti for God”


  1. Gravatar Icon 1 frischgestrichen 08. Februar 2008 um 2:17 Uhr

    tolle idee wär nur viel schöner, wenn in den google tags auch bilder eingebunden wären. so sind es nur langweilige ortsmarken
    dennoch toll das sich jemand die arbeit macht

  2. Gravatar Icon 2 inputgeil 11. Februar 2008 um 14:59 Uhr

    kooles tool, aber ich finde die metapher der religion zu weit hergeholt. der name des projekts hat ja auch seinen sinn und lustig auch die idee mit dem zukünftigen pilgerort von dem waxt nemo rooftop aber ich sehe in der plattform eher potential als organisatorisches hilfsmittel für uns. In diesem zusammenhang denke ich nicht an religiöse institutionen und deren standort bzw. „karma“

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.