WOOHOO – Knicklichttagging!!

Na da bin ich jetzt aber gespannt (!!) Und auch wenn der Inhalt aus einem Knicklicht dann doch recht mager ausgefallen ist wirds fuer den Anfang sicher reichen.

Eine Flickr-Gruppe ist auch schon eingerichtet :) !

DSC_5582-KNICKLICHT-TAGGING-2

Was das alles soll und woher es kommt??

Link:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • HackerNews
  • StumbleUpon
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Netvibes
  • Technorati

13 Antworten auf “WOOHOO – Knicklichttagging!!”


  1. Gravatar Icon 1 just 12. Januar 2008 um 18:08 Uhr

    mmmh wie, die schlitzen die knicklichter auf und löffeln das zeug raus und packen es in nen marker.
    mmmm hoder wie geht das?
    bin grade ziemlich verpeilt

    ja funktioniert aber wie du schon gesagt hast! Knicklichter zum leuchten bringen, schuetteln, vorsichtig aufschneiden und Fluessigkeit in einen leeren Marker fuellen! Et voila! :d

  2. Gravatar Icon 2 ABAM 12. Januar 2008 um 19:11 Uhr

    hört das nich nach n paar minuten wieder auf zu leuchten?
    :-s :-ss

  3. Gravatar Icon 3 just 13. Januar 2008 um 11:26 Uhr

    hört das nich nach n paar minuten wieder auf zu leuchten?

    ja MIST! ..und ich dacht „die Farbe“ wuerd´ auf den Strassen dann auch 24 Stunden leuchten! Tut sie aber nur ca. 5 Minuten was dann hoechstens fuer ein Photo reicht, oder ansonsten vllt. nen cooler Partyspass ist..

    Das Problem ist, wie nochmal im Wiki nachgelesen, dass das Wasserstoffperoxid im Wasser, sowie an der Luft recht schnell oxidiert / somit seine Wirkung verliert. Aber vielleicht koennte da ja auch ein anderer nicht-gefaehrlicher Stoff gefunden werden, welcher den Leuchtvorgang in Kraft setzt… DAMN!

    Also: 21 mg Bis(2,4-dinitrophenyl)oxalat (CAS 16536-30-4) in 50 ml Dimethylphthalat (CAS 131-11-3) + ??? = (auch in Verbindung mit Sauerstoff) langanhaltene Leuchtreaktion

    Wo sind denn hier die Chemiker_innen?? Waer super wenn wir da vor Montana und Molotow ne Loesung finden^^ – Vielleicht bringt dieser Text etwas Aufschluss; habe ihn selbst noch nicht gelesen:

    http://www.chemie.uni-jena.de/institute/oc/weiss/peroxyoxalat.htm

  4. Gravatar Icon 4 frischgestrichen 13. Januar 2008 um 15:17 Uhr

    *imlaborstehundrumprobier*
    >:d<

  5. Gravatar Icon 5 t 13. Januar 2008 um 15:42 Uhr

    Was ist das für Mucke am Ende?

  6. Gravatar Icon 6 just 13. Januar 2008 um 18:05 Uhr

    @ t: irgendsoein hiphop kram wuerd ich mal sagen -wer das genau ist wird im clip gezeigt. mal genauer hinsehen.

  7. Gravatar Icon 7 bonqas 13. Januar 2008 um 20:35 Uhr

    muss ich mir sorgen machen wenn leute damit in berühung kommen zb buffer?

  8. Gravatar Icon 8 just 13. Januar 2008 um 20:56 Uhr

    ne eigntloch nicht. aber nebenbei sollte dies auch alles nicht nicht nachgemacht werden :) auf der verpackung stehen als warnhinweise das die fluessigkeit nicht auf die haut kommen sollte und bei augenkontakt gut ausgewaschen werden sollte. also alles recht ungefaehrlich.

  9. Gravatar Icon 9 t 14. Januar 2008 um 9:01 Uhr

    Hab eben bei ebay bestellt. :D

  10. Gravatar Icon 10 !YO! 14. Januar 2008 um 11:28 Uhr

    Das mit der Haut ist kein Problem. Lady B! hat mich mal auf ner Rave-Party mit nem kompletten Knicklicht übergossen und ich lebe immer noch. Aus den Klamotten geht´s auch wieder raus.
    |O_____O|

  11. Gravatar Icon 11 Sojaweisswurst 14. Januar 2008 um 18:03 Uhr

    geht sehr in die Richtung. Denk aber ned, dass es länger halten wird: http://www.vidmax.com/index.php/videos/view/3869

  1. 1 Knicklicht Tagging | Scheckkarte Als Passion Pingback am 12. Januar 2008 um 21:54 Uhr
  2. 2 Leuchtstab - Knicklicht Tagging Pingback am 13. Januar 2008 um 14:51 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.