jr / artforum in berlin

„Noch ist nicht ganz sicher, wo sie aufgehängt werden. Aber die Hausbesitzer reißen sich um die riesigen Plakate mit den Grimassen. Die Gesichter gehören Menschen aus Israel und den Palästinenser- gebieten(…)“

den ganzen artikel in der berliner morgenpost vom 16.9.007.

weitere links:
-jr´s website
-jr´s & marco´s face2face project in israel & palaestina
-website des artforums in berlin

Berlin und Jerusalem. Zwei Städte mit Ost und West. Zwei Orte, an denen Brüder getrennt hinten Mauern leben oder lebten. Zwei Städte, die das Schlimmste und das Beste erlebt haben. Und Berlin ist inzwischen eine wichtige Stadt in der europäischen Kunstszene, der perfekte Ort, um über die Bedeutung von Kunst nachzudenken.

auszug aus einem interview mit jr.

JR-sticker

jr marco

Link:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • HackerNews
  • StumbleUpon
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Netvibes
  • Technorati

3 Antworten auf “jr / artforum in berlin”


  1. Gravatar Icon 1 mister x 18. September 2007 um 0:30 Uhr

    also die gleichsetzung der berliner mauer mit dem israelischen sicherheitszaun ist schon ziemlich abstoßend. Die persönliche Ebene dabei mag wohl ihre berechtigung haben, allerdings fehlt bei solch einem statement jeglicher sachlicher hintergrund und so eine gleichsetzung birgt, wie auch immer sie gemeint ist schon ein reichliches maß an geschichtsrevisionismus in sich.

  2. Gravatar Icon 2 just 18. September 2007 um 0:37 Uhr

    hoert sich an als ob da wer bei den pol. gesprachen & diskos anderer ein bisschen was aufgeschnappt hat :) :)>-

    hm, vielleicht musst du dich auch ein bisschen deutlicher ausdrucken..
    im grunde kann ich so fast garnichts mit einander vergleichen weil dadurch das eine oder das andere auf oder abgewertet bzw. relativiert wird. auf grosser politischer ebene scheint das dann immer noch viel dramatisher als es wahrscheilich gemeint war/ist. aber meinung sagen ist ja immer jut :)

    der ausschnitt war auch ein bisschen als aufhaenger das ganze interview zu lesen..

  1. 1 …links, mails, infos der letzen tage: | streetart & kram ! Pingback am 29. September 2007 um 9:52 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.