Gruenes Radio

Hey, heute gibts ein kleines Tutorial zum „gruenen Radio“ (kurz: gr)! Vorab bulleangemerkt, dass ich bestimmt kein Profi bin was den Umgang mit Funktechnik betrifft und diese Anleitung sicher einige grosse und kleine Fehler enthaelt / wer welche findet oder diesen Beitrag sonstwie ergaenzen mag, kann Anregungen gerne gerne im Kommentarbereich hinterlassen!

Gr sendet (wie andere Funknetze auch) auf den Ultrakurzwellen (UKW), hat sich im Jahre 2000 (?) jedoch durch das Bundesministerium des Inneren einen extra Frequenzbereich regelmentieren lassen. Dieser Bereich, welcher das „stoerungsfreie“ Funken gewaehren soll, nennt sich „Behoerden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben“-Funk (kurz BOS).

Vom BOS-Funk werden hauptsächlich das 4-Meter-Band (Frequenz von 74–87 MHz; meist Fahrzeugfunkgeräte) und das 2-Meter-Band (Frequenz von 167–174 MHz; meist Handfunkgeräte) verwendet. Deutschland ist neben Albanien wohl das einzige Land in ganz Europa welches wegen Streitigkeiten ueber die Kosten zwischen Bund und Laendern noch nicht auf den digitalen Funk umgestiegen ist. Geplant, jedoch sehr skeptisch gesehen, ist die Umstellung von analog auf digital fuers Jahr 2010.

So viel & so schnell zum Hintergrund & Technik (mehr auf Wikipedia hier & hier) – alles was jetzt zum „zufaelligen Mithoeren (!)“ gebraucht wird sind Geraete die faehig sind die o.g. Frequenzen zu empfangen. Dies geht mit bspw. sogenannten Funk-Scannern (ab 60 Euro auf Amazon oder EBay).

Zu beachten ist, dass ihr in eurer Hochparterre-Wohnung im 2. Hinterhof einen schlechten bis garkeinen Empfang haben werdet, im 7. Stock eurer Ost-Platte mit Relaisstation auf dem Dach aber eine ausgezeichnete.

Der naechste Schritt waere es an die genauen Frequenzen fuer euren Standort zu kommen & in euer Geraet einzugeben. Hierzu am besten einfach nach „Polizeifunk“ oder „BOS-Frequenzen“ + „Euren Wohnort“ googeln. Fuer Berlin gibts hier eine ganz brauchbare und vor allem aktuelle Liste!

Wer zum ersten Mal zufaellig den Polizei-, BGS-, oder Feuerwehrfunk abhoert wird sicher etwas ratlos sein was die von den Behoerden genutzen Codes angeht; wer jedoch ein bisschen zufaellige Zeit investiert wird sich sicher schnell zurecht finden.

Viel Spass!

LINKS:
- BOS – Funkrufnamen
- Aeltere Liste mit Frequenzen aus ganz Deutschland
- BOS – Funk: Frequenzen, Kanallisten, Codes und andere Informationen

NOTE:Das Abhören dieses Funkverkehrs ist strafbar mit Freiheitsstrafen bis zu fünf Jahren neben zivilrechtlichen Schadenersatzforderungen (vgl. §88 und §89 TKG). Entsprechende Frequenztabellen dürfen nicht zum Abhören dieser Frequenzen benutzt werden.

EDIT: Das ChaosRadio ueber Digitalfunk.

Link:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Google Bookmarks
  • HackerNews
  • StumbleUpon
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Netvibes
  • Technorati

1 Antwort auf “Gruenes Radio”


  1. 1 Polizeifunk « Berlin based Urban-Art / Streetart Blog Pingback am 23. Dezember 2008 um 0:42 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.