el autor
Kollektivblog / Autor_innen.

Archiv für Dezember 2006

yes..

..habe gerad die index meines blogs zur haelfte geloescht – keine ahnung wie das passiert ist.
jedenfalls siehts hier deshalb gerad ein bisschen anders aus, aber ein restyle war eh geplant. zumindest habe ich schon des oefteren gehoert das leuten ihre browser auf dieser seite abgeschmiert sind, was wahrscheinlich an meinem halbwiszen was html codes etc angeht, gelegen haben musz :) . kommt bald hoffentlich nicht mehr vor..

bis denn.

graff doku auf sat.1

hier nochmal die reportage „zielperson: graffiti-sprayer“, welche bei dem magazin 24stunden auf sat.1 am 21.12. lief.

Die Graffiti-Sprayer sprechen von Kunst, die Öffentlichkeit von Vandalismus: assiBerlin ist die Sprayer-Hauptstadt Europas, nirgends gibt es so viele Graffitis. Nirgends sind die bezifferten Schäden so hoch wie hier und nirgends ist die Gewaltbereitschaft der Sprayer so groß.
In der „24 Stunden“ Reportage steht das Für und Wider zum Thema Graffiti dicht nebeneinander. Es kommen Menschen zu Wort, die Graffiti-Sprayer jagen; Sprayer, die ihre Kunst verteidigen und Menschen, die davon leben, dass sie Graffiti beseitigen.

Seit sechs Jahren leitet Marko Moritz die „Gemeinsame buffErmittlungsgruppe Graffiti in Berlin“, eine 30köpfige Sondereinheit der Polizei, die eigens zur Verfolgung illegaler Sprayer gegründet wurde.
Tagelang liegen die Ermittler auf der Lauer, dann schlagen sie zu, überführen Sprayer auf frischer Tat oder gehen mit Durchsuchungsbefehl in deren Wohnungen und sichern Beweismaterial.
Manchmal übersteigen die Schäden eine Summe von 150.000 Euro – dann drohen Haftstrafen und hohes Bußgeld.

link.

gerippt wurd die doku ueber artistz.de.

bor*d

laser

laser einstein

bored kommt keine ahnung woher, aber von ihm sind die bislang kleinsten schablonen ever. hab die technik nicht ganz verstanden – irgendwas mit molekuelen und einem modifiziertem mikroskop. mehr zu lesen gibts dazu – hier – .

„(…)when these molecules bond to each other and form a network, the material becomes insoluble. this reaction can be induced by electrons flying through the material. focused beam of electrons acts just like a very sharp x-acto knife, which if handled properly can cut out very small patterns.(…)“

einstein

spongebob

(…)bor*d dares to go a step further and explore lithography currently used for making electronic components. as you are reading this, your computer is sending millions of electric signals through microscopic parts of your computer’s processor. have you ever wondered how those are made? bor*d has borrowed the concept and tweaked it to fabricate microscopic stenciled artpieces.(…)

export import #2

imex..habs gestern bekommen und ist aufjedenfall ein schnickes video! the findest of the ruhr area aus den letzen jahren.
featured u.a. push, eier, bh´s, usw -im ruhrgebeat, bukarest, warschau, oslo, paris, NY .. viele lustige aktionen dabei und richtig nett geschnitten. musik ist auch gut.

train

fuckart
fuck art ..

lets dance
.. let´s dance. die person die sich da so uebelst hinpackt ist eigentlich ne breakdance einlage ..

jihad
jihad ..

just
fool, just, eins, prinz ..

den trailer dazu gibt es hier auf youtube.
die dvd zu bestellen hier im laborstore, oder hier auf elbtunnel.

chinchin

chinchin

echt schade das es von chinchin nicht mehr so viel auf der strasze gibt und den sommer ueber auch glaub ich nichts neues dazu kam. zu finden ist sie des oefteren mit ihrem stand auf dem boxi.

..ansonsten stellt sie gerade bei
miss hecker vom 17.dezember bis zum 5 januar 2007 aus .

und was bei den miss hecker sonst noch so los war, kann mensch am besten an ihren flickr-sets sehen!

chin chin

cartoon d´or

schon etwas her(23.9), aber..:
jedes jahr wird von der initiative medien von der europaeischen union starsueber CARTOON der preis fuer trickfilme verliehen – dem cartoon d´or.
ne menge kuenstler_innen aus allen moeglichen laendern bewerben sich, aber in die finalrunde kommen nur 5 wobei die_deroli gewinner_in ein preisgeld ueber 35.000euro bekommt, welche fuer ein neues groeszeres projekt, wie einem spielfilm oder einem tv-special, eingesetzt werden soll.
whatever, die meisten dieser filme sind echt schoen und ich hab versucht ein paar dieser zusammen zu bekommen..

..viel spasz beim durchgucken :)

::overtime“ –
Regie: Damien Ferrié, Thibault Berland, Oury Atlan / Frankreich, 2004
Länge : 05´00 min. in der clip-version auf youtube leider auf 1´16 gekuerzt:

::von guillaume delaunay aus frankreich kommt das werk nocturne – in welchem er das zusammenspiel von verschiedenen lichtquellen verbinden moechte. der clip zeigt nur einen kleinen ausschnitt des films. alles was danach kommt ist ein interview mit ihm. leider auf franzoesisch.

hier gibt es das stoyboard zu nocturne.

::ein weiterer film kam von gaelle denis aus england mit dem titel „city paradise“.
„Gaelle Denis initially draws a gray, desolate picture of the metropolis, depicting it as an intimidating presence. And so it is with Tomoko, a young Japanese girl who comes to London to learn English. At first, she doesn‘t like it a bit there. She hardly even leaves the house. But that changes radically when, quite by accident, she discovers a mysterious, secret underground city below London, a place that’s colorful and friendly. In the wake of this experience, she meets a lot of new friends, learns English and makes one wonderful discovery after another.

Gaelle Denis is 29 years old. She was born in France and moved to London in 2000 to study at the Royal College of Art.“

::grand orchard(marc craste?) veranstaltete den film „jo jo in the stars“, welcher in diesem blog ein wenig besprochen wurde. hier ist noch ein kurzes interview mit marc zu lesen – leider war der film auch nur gekuerzt zu kriegen:

auszerdem sind von ihm die picas tower filme(!!):::aus deutschland kam denn zum einem der film „olis chance“:

und „fallen“ von peter kaboth.
„Die Geschichte ist eine freie Anlehnung an die Kurzgeschichte „Fälle“, geschrieben von Daniil Charms im Rußland der 30er Jahre.

peterEin älterer Hauswart jagt verzweifelt einer umherfliegenden Tüte nach. Dr. Kamuszku bestellt in einem kleinen Restaurant sein Leibgericht. Ida Markowna spuckt gegen eine beschlagene Fensterscheibe. Zwei Menschen fallen vom Dach eines fünfstöckigen
Hauses.
Während die beiden zu fallen beginnen, sammelt sich auf dem Platz des zu erwartenden Aufpralls eine kleine Menschenmenge. Gewöhnliches spielt sich zwischen den Menschen ab: der Hauswart und ein junger Mann geraten in Streit um die mögliche Aufprallstelle, eine Oma betritt mit einem Trolly und Gehstock bewaffnet den Platz, eine Frau nervt ihren Mann, Kinder spielen, Dr. Kamuszku fällt vom Stuhl. (…)“ der gesammte text.

::gewonnen hat den preis in diesem jahr joanna quinn mit ihrem film „DREAMS AND DESIRES – FAMILY TIES“, den ich online nicht gefunden habe. dafuer gibt es in diesem clip eine vage vorstellung von ihrer(n) arbeit(en) (wie den chachacharming baeren – naja):


und hier noch der clip „a girls night out“ – „When a housewife’s girlfriends take her to a male strip club for her birthday, she brings back more than memories.“

& der link zur haupseite des cartoon d´or.

+++action in dingolfing

auf der seite des niederbayrischen radiosenders „unserradio“ finden sich immer brandheisze news („..täglich für Sie aktuell!“). da mensch ja auch uber alles informiert sein will surf ich da taeglich auch gern einmal rueber und siehe da -neben dem artikel „Wildschwein macht Geiselhöring unsicher“ & dem artikel „Kleiner Almberlift in Mitterfirmiansreut ist in Betrieb“ fand sich gestern das hier:

„Jugendlichen Graffiti-Sprayer bei Dingolfing geschnappt

In Frontenhausen im Landkreis Dingolfing-Landau hat sich am Dienstag ein jugendlicher Graffiti-Sprayer an einem Schuhgeschäft vergriffen. Er besprühte mit rosafarbenem Haarlack die Hauswand und flüchtete dann. Die Polizei konnte den Jungen aus Berlin aber nach kurzer Zeit in einem benachbarten Geschäft festnehmen. Der Schaden, den der Graffiti-Sprayer angerichtet hat, beläuft sich auf knapp 1000 Euro.

Nachrichten – ID 13099 – 28.12.2006 – 15:18 „

welches haarspray kann denn soviel schaden anrichten?
.. aber aus berlin! naja :)

ahmadinedjad, weltfrieden & kommunikationsguerilla

„(…) Seit knapp einem Jahr gibt es in Dänemark eine zweiköpfige Gruppe namens swine!Surrend, die sich vor allem der Idee verschrieben hat, „die mächtigen Männer dieser Welt lächerlich zu machen“, und die bereits in sechs verschiedenen Ländern für Aufsehen sorgte. In Weißrussland etwa klebte Surrend zahlreiche propagandistisch gestylte Poster mit dem Konterfei des Diktators Lukashenko und verschiedenen Parolen; eine davon lautete „Du bist so schön wie eine Kartoffel“, eine andere „Du beherrschst die Sonne, den Mond und die Korruption“. Am gestrigen Mittwoch trat das Surrend-Team erneut in Aktion – und diesmal traf es Mahmud Ahmadinedjad: In der Tehran Times erschien eine halbseitige Anzeige mit dem Konterfei des iranischen Präsidenten; darunter standen in englischer Sprache politische Forderungen:

Unterstützt seinen Kampf gegen Bush
Auch wir haben Bush satt
Iran hat das Recht, Atomenergie zu produzieren
Keine US-Aggression gegen irgendein Land
Böses US-Militär, bleib zu Hause

Unterschrieben war das Ganze mit „Dänen für den Weltfrieden“, und auf den ersten Blick sah die Botschaft ganz nach einer Sympathieerklärung für Ahmadinedjad aus. Doch bei genauerem Hinsehen ergaben die Anfangsbuchstaben des Fünfzeilers, von oben nach unten gelesen, das Wort „S-W-I-N-E“, Schwein. (…)“

den ganzen text gibts bei liza!
seite der surrend-guerillas aus daenemark & einem artikel auf wooster.

mehr(wie viele links etc) zur kommunikationsguerilla gibt es in diesem blog. bilder dazu in diesem flickr-pool. und noch ein praktischer link.

berlinfreaks

pro gay
From ex-gay to pro-gay.